Schmerzensgeld ohne Anzeige erhalten?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Wann können Sie Schmerzensgeld verlangen?
Können Sie Schmerzensgeld ohne vorherige Anzeige verlangen?
Können Sie Schmerzensgeld ohne vorherige Anzeige verlangen?

Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) bestimmt, dass Personen, die einen immateriellen Schaden erleiden, Schmerzensgeld fordern können. Doch was ist ein immaterieller Schaden?

Dieser liegt vor, wenn beispielsweise eine Verletzung des Körpers, der Gesundheit oder der Freiheit entstehen ist.

Laut BGB steht dem Opfer dann eine Entschädigung in Geld zu – Schmerzensgeld (§ 253 Abs. 2 BGB).

Doch bedarf es zwangsläufig einer Anzeige, um Schmerzensgeld durchzusetzen? Wann ist eine solche sinnvoll? Brauchen Sie dafür einen Anwalt? Auf all diese Fragen gehen wir im Folgenden ein.

Schmerzensgeld ohne Anzeige einfordern: Geht das?

Möchten Sie beispielsweise nach einem Unfall Entschädigung einfordern, müssen Sie sich dazu an den Unfallverursacher bzw. dessen Haftpflichtversicherung wenden. Das Schmerzensgeld können Sie ohne Anzeige auf diesem Wege fordern.

Hat dies keinen Erfolg und die Versicherung möchte nicht zahlen, können Sie einen Antrag bei einem Zivilgericht stellen. Dann können Sie das Schmerzensgeld weiterhin ohne vorherige Strafanzeige einklagen. Das Zivilgericht entscheidet nämlich unabhängig vom Strafgericht.

Das bedeutet also: Möchten Sie Schmerzensgeld einklagen, muss keine Anzeige erstattet werden. Ist es allerdings Ihr Anliegen, dass der Unfallverursacher strafrechtlich verfolgt wird, bedarf es bei einem sogenannten Antragsdelikten z. B. einer einfachen oder fahrlässigen Körperverletzung eines Strafantrages.

In letzterem Verfahren wird Ihr Schmerzensgeld nicht verhandelt, da dafür das Strafgericht nicht zuständig ist. Sie können Schmerzensgeld daher immer ohne Anzeige einfordern, da es sich dabei um einen zivilrechtlichen Anspruch handelt.

Antrags- oder Offizialdelikt: Was ist was?

Grundsätzlich können Sie Schmerzensgeld auch ohne Anzeige einfordern.
Grundsätzlich können Sie Schmerzensgeld auch ohne Anzeige einfordern.

Manche Taten können nach geltendem Recht nur strafrechtlich verfolgt werden, wenn das Opfer eine Strafantrag stellt. Dies ist bei sogenannten Antragsdelikten der Fall. Dazu zählt beispielsweise eine einfach Körperverletzung.

Bei einer schweren Körperverletzung wird die Staatsanwalt hingegen von sich aus aktiv und das Unfallopfer muss selbst keine Antrag stellen. Eine Anzeige ist ggf. nötig, damit die Staatsanwaltschaft Kenntnis erlangt. Ein Anwalt berät Sie, wenn Sie sich unsicher sind, ob Sie Schmerzensgeld ohne eine Anzeige fordern sollen.

Verzichten Sie auf eine Anzeige, hat dies keine Auswirkungen auf Ihren Anspruch auf Schmerzensgeld oder dessen Höhe.

Wann ist eine Anzeige bzw. ein Strafantrag sinnvoll? Ein Anwalt hilft bei der Entscheidung

Ist es immer sinnvoll, Schmerzensgeld ohne einen Strafantrag zu stellen? In jedem Fall sollten Sie diese Entscheidung zusammen mit einem Anwalt für Verkehrsrecht besprechen. Grundsätzlich ist es aber bei einem Antragsdelikt Ihre Entscheidung, ob Sie Schmerzensgeld ohne einen Antrag fordern. Der Rechtsanwalt begleitete Sie ggf. zur Polizei, wenn Sie sich für eine Anzeige entscheiden. Sie müssen diese also nicht direkt am Unfallort aufgeben, sondern können sich dies überlegen.

Ziehen Sie als Unfallopfer zeitnah einen Anwalt hinzu, denn häufig versucht die gegnerische Versicherung Ihren Anspruch zu drücken und Sie erhalten nicht alles, was Ihnen zusteht. Ein Rechtsanwalt kann dann die Kommunikation übernehmen und Sie entlasten. Er sorgt dafür, dass Sie die Entschädigungszahlung erhalten.

Tragen Sie an dem Schadensereignis keinerlei Schuld, muss die gegnerische Versicherung die Rechtsanwaltskosten tragen. Entscheidet das Zivilgericht in Ihrem Sinne, gilt dies auch für die Gerichts- und Verfahrenskosten. Haben Sie also keine Scheu, einen Profi hinzuzuziehen.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.