Polizei kontrolliert das Fahrrad: Wann droht ein Bußgeld?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Worauf müssen Sie achten, wenn die Polizei Ihr Fahrrad kontrolliert?

Worauf müssen Sie achten, wenn die Polizei Ihr Fahrrad kontrolliert?

Nicht nur Autofahrer können von der Polizei kontrolliert werden. Auch mit dem Fahrrad können die Beamten Sie anhalten. Dazu benötigen die Polizeibeamten keinen konkreten Verdacht. Grundsätzlich müssen sich Radfahrer auch an die Straßenverkehrsordnung (StVO) halten. Tun sie dies nicht, kann ein Bußgeld drohen.

Wenn die Polizei Ihr Fahrrad kontrolliert, gilt es einiges zu beachten. Sie sollten in jedem Fall zunächst ruhig bleiben. Auch wenn Sie eine Ordnungswidrigkeit begangen haben, müssen Sie diese nicht zugeben. Wenn die Polizei Fahrräder kontrolliert, können diese unter besonderen Umständen auch stillgelegt werden. Beispielsweise wenn Sie alkoholisiert fahren oder die Sicherheit im Straßenverkehr beeinträchtigt wird. In diesen Fällen kann auch eine Sanktion gemäß Bußgeldkatalog fürs Fahrrad drohen.

Es kann zudem auch vorkommen, dass Sie ein geklautes Fahrrad privat gekauft haben und die Polizei Sie deswegen anhält. Was können Sie in diesem Fall tun? Wie gehen Sie vor, damit Ihr eigenes Rad nicht gestohlen wird? Wo können Sie das Fahrrad registrieren? Bei der Polizei? Informationen dazu bekommen Sie im folgenden Ratgeber.

Bußgeldrechner: Wenn die Polizei das Fahrrad kontrolliert

Bußgeldkatalog: Wenn die Polizei das Fahrrad kontrolliert

VerstoßKonsequenzen
Haltegebot des Polizeibeamten missachtet35 Euro
Zeichen eines Polizeibeamten missachtet35 Euro

Bei einer Polizeikontrolle auf dem Fahrrad angehalten: Droht ein Bußgeld?

Es kann unterschiedliche Gründe dafür geben, dass Sie die Polizei auf dem Fahrrad anhält. Prinzipiell können die Beamten Sie allerdings auch ohne Grund aus dem Verkehr ziehen. Meistens geschieht dies, weil ein konkreter Verdacht für eine Ordnungswidrigkeit besteht.

Dieser besteht, wenn Sie zum Beispiel mit dem Fahrrad eine rote Ampel überfahren haben, Sie unsicher auf dem Rad unterwegs sind, sodass der Verdacht besteht, dass Sie Alkohol konsumiert haben oder Ihr Fahrrad verkehrsuntauglich ist. Auch die Fahrradbeleuchtung, die nicht ordnungsgemäß funktioniert oder gar nicht vorhanden ist, kann einen Verstoß bedeuten.

So gilt in jedem Fall, dass Sie das Haltegebot eines Polizeibeamten befolgen müssen. Bei einer Missachtung kann ein Verwarngeld von 35 Euro drohen. Selbiges Verwarngeld droht, wenn Sie das Zeichen der Polizei nicht beachten und weiterradeln.

Diebstahl verhindern: Wie funktioniert die Fahrradcodierung bei der Polizei?

Indem Sie Ihr Fahrrad codieren lassen, kann das Rad schneller zugeordnet werden.

Indem Sie Ihr Fahrrad codieren lassen, kann das Rad schneller zugeordnet werden.

Was können Sie tun, wenn die Polizei Ihr Fahrrad als gestohlen deklariert? Wenn Sie privat ein Bike kaufen, kann es vorkommen, dass dieses von seinem rechtmäßigen Besitzer als gestohlen gemeldet wurde.

Um diese Situation zu verhindern, können Sie Ihr Fahrrad mit Rahmennummer bei der Polizei registrieren. Bei einer Fahrradregistrierung wird der Code in den Rahmen des Bikes eingraviert.

Die Polizei nimmt die Registrierungen in sämtlichen deutschen Städten mit vorheriger telefonischer Anmeldung vor. Wenn die Polizei Ihr Fahrrad codieren soll, müssen Sie Angaben zu Ihrem Drahtesel und Ihren Personendaten (Name, Anschrift, Geburtsdatum und -ort) machen. Diese werden in einem Verzeichnis der Polizei gespeichert. Sollte Ihr Fahrrad anschließend gestohlen werden, kann es beim Auffinden schneller zugeordnet werden.

Zudem sind Diebe in der Regel nicht so sehr an codierten Fahrrädern interessiert. Es kann dementsprechend einige Vorteile nach sich ziehen, wenn Sie Ihr Fahrrad polizeilich registrieren lassen. Wenn Sie ein Fahrrad von privat kaufen, sollten Sie in jedem Fall darauf bestehen, dass der Besitzer Ihnen die Quittung zeigt bzw. beim Kauf mitgibt.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.