Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße: Was ist zulässig?

Von zu-schnell-gefahren.de, letzte Aktualisierung am: 22. November 2020

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Außerorts ist ein Tempolimit angesagt

Die Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße ist per StVO oder durch Verkehrszeichen definiert.
Die Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße ist per StVO oder durch Verkehrszeichen definiert.

Schnurgerade Alleen Richtung Ostsee oder kurvenreiche Verbindungen zwischen zwei Bergdörfern – Landstraßen kommen in unterschiedlichen Varianten vor. Da sie sich üblicherweise außerhalb geschlossener Ortschaften befinden, darf hier meist auch schneller gefahren werden.

Gelten innerorts für alle die gleichen allgemeinen Vorgaben, sieht das außerhalb anders aus. Doch wer muss eigentlich welche Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße beachten?

Welche gesetzlichen Bestimmungen diesbezüglich gelten und welche Sanktionen auf Verkehrsteilnehmer bei einer Überschreitung der definierten Geschwindigkeit zukommen, erläutert der nachfolgende Ratgeber. Darüber hinaus klärt er, ob für PKW und LKW unterschiedliche Regelungen zu beachten sind.

Auszug aus dem Bußgeldkatalog für die Höchstgeschwindigkeit auf Landstraßen

Missachten Fahrer auf der Landstraße die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit, müssen sie mit Sanktionen gemäß dem Bußgeldkatalog rechnen. Nachfolgend finden Sie einen Überblick zu möglichen Bußgeldern, Punkten und Fahrverboten:

Außerhalb geschlossener Ortschaft mit PKW oder Motorrad geblitzt:

VerstoßSanktionPunkteFahrverbotFverbotLohnt ein Einspruch?
… bis 10 km/h20 EUReher nicht
… 11 - 15 km/h40 EURHier prüfen
… 16 - 20 km/h60 EURHier prüfen
… 21 - 25 km/h70 EUR1 Hier prüfen
… 26 - 30 km/h80 EUR1 1 Monat *1 MHier prüfen
… 31 - 40 km/h120 EUR11 Monat* 1 M*Hier prüfen
… 41 - 50 km/h160 EUR21 Monat1 MHier prüfen
… 51 - 60 km/h240 EUR21 Monat1 MHier prüfen
… 61 - 70 km/h440 EUR22 Monate2 MHier prüfen
über 70 km/h600 EUR23 Monate3 MHier prüfen
Die bis zum 27.04.2020 gültigen Bußgelder für Geschwindigkeitsverstöße außerorts finden Sie hier.

* Neue Fahrverbotsregelungen bundesweit derzeit außer Kraft gesetzt

Überschreitung mit einem LKW

TatbestandBußgeld (in Euro)Punkte,
Fahr­verbot
Lohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h15 --
16 - 20 km/h70 1-
21 . 25 km/h801
26 - 30 km/h951,
1 Monat
-
31 - 40 km/h1602,
1 Monat
Hier prüfen
41 - 50 km/h2402,
1 Monat
Hier prüfen
51 - 60 km/h 4402,
2 Monate
Hier prüfen
über 60 km/h6002,
3 Monate
Hier prüfen

Unser Bußgeldrechner bietet die Möglichkeit, eventuelle Sanktionen bei einer Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße zu berechnen:

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Zulässige Höchstgeschwindigkeit: Auf der Landstraße gilt Folgendes

Höchstgeschwindigkeit: Auf Landstraßen gelten verschiedene Vorgaben.
Höchstgeschwindigkeit: Auf Landstraßen gelten verschiedene Vorgaben.

Um von einem Ort zum anderen zu kommen, gibt es viele Möglichkeiten. Überregional stellen Landstraßen neben Autobahnen üblicherweise die schnellsten Optionen für Autofahrer dar. Der Ausbau kommt an den einer Autobahn oder einer Kraftfahrstraße nicht heran und sie liegen im Verkehrsnetz in der Bedeutung unter der einer Bundesstraße. Dennoch sind Landstraßen für den Verkehr in Deutschland wichtig, da sie Regionen, Kreise und Orte miteinander verbinden.

Die Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) bestimmt natürlich auch für Fahrten auf Landstraßen, welche Verkehrsvorschriften zu befolgen sind. Das betrifft ebenso die erlaubten Geschwindigkeiten, die auf Landstraßen gefahren werden dürfen. Denn geben keine Verkehrszeichen das Tempo vor, gelten die allgemeinen Bestimmungen. Diese sind bindend und zu befolgen. Eine Missachtung dieser Regelungen zieht Sanktionen nach sich.

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße wird in § 3 Abs.3 StVO definiert. Neben der Geschwindigkeit an sich wird auch festgelegt, mit welchen Fahrzeugen welche Tempolimits zu beachten sind. Gemäß diesen Bestimmungen gelten in Deutschland folgende Höchstgeschwindigkeiten auf der Landstraße:

Fahrzeugerlaubte Geschwindig­keit
Pkw
Motorrad
100 km/h
mit Anhänger80 km/h
Lkw bis 7,5 t,
Bus
80 km/h
Lkw über 7,5 t,
Bus ohne ausreichend Sitz­plätze
60 km/h
Landstraße: Die Höchstgeschwindigkeit ist den Bedingungen anzupassen.
Landstraße: Die Höchstgeschwindigkeit ist den Bedingungen anzupassen.

Wichtig im Zusammenhang mit der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße ist also, mit welchem Fahrzeug gefahren wird. So kann das erlaubte Tempo zwischen 60 km/h und 100 km/h variieren. Des Weiteren beinhaltet der benannte Paragraph auch eine weitere wichtige Regelungen bezüglich der Geschwindigkeit: Denn dort heißt es auch, dass die festgelegten Angaben nur dann gelten, wenn es die äußeren Bedingungen zulassen. Das bedeutet also, dass die gefahrene Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße sich auch nach Straßenverhältnissen und Witterungsbedingungen richten muss. Ist die Sicht eingeschränkt oder sind die Straßen vereist, muss die Fahrweise angepasst werden.

Wie bereits erwähnt, werden Missachtungen mit Bußgeldern, Punkten oder auch Fahrverboten geahndet. Wie viel Temposünder zahlen oder wie lange sie den Führerschein abgeben müssen, hängt davon ab, wie hoch die Überschreitung ausfällt. Eine Entziehung der Fahrerlaubnis wird bei Geschwindigkeitsüberschreitungen eher selten angewandt.

Welche Höchstgeschwindigkeit gilt für LKW auf der Landstraße?

Da LKW üblicherweise mehr Gewicht auf die Waage bringen als ein PKW, sind die Folgen einer überhöhten Geschwindigkeit oftmals schwerwiegender. Der Bremsweg wird deutlich verlängert. Auch aus diesem Grund gelten für LKW meist geringere Geschwindigkeiten. So auch auf der Landstraße. Je nachdem, wie hoch das zulässige Gesamtgewicht ist, liegt die LKW-Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße zwischen 80 km/h und 60 km/h. Bei einem Gewicht zwischen 3,5 t und 7,5 t gelten die 80 km/h, mit mehr als 7,5 t dürfen es dann maximal 60 km/h sein. Auch für Busse, die Fahrgäste ohne Sitzplatz befördern, gilt: Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße beträgt 60 km/h.

FAQ – Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße

Gibt es eine gesetzlich festgelegte Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße?

Ja, die allgemeinen Verkehrsregeln der StVO bestimmen in § 3, dass auf der Landstraße ein Tempolimit zu beachten ist. Je nachdem, mit welchem Fahrzeug gefahren wird, gelten unterschiedliche Bestimmungen.

Wie schnell darf auf einer Landstraße gefahren werden?

Gemäß den Vorgaben dürfen PKW bei günstigen Bedingungen bis zu 100 km/h schnell sein. Für Gespanne und LKW bis 7,5 t sind maximal 80 km/h vorgeschrieben. LKW ab 7,5 t und mehr dürfen höchsten 60 km/h fahren. Unsere Tabelle bietet dazu einen zusammenfassenden Überblick.

Welche Sanktionen drohen bei einer Missachtung der Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße?

Für eine Geschwindigkeitsüberschreitung können Bußgelder zwischen 15 und 600 Euro, bis zu 2 Punkte und bis zu 3 Monate Fahrverbot drohen.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Höchstgeschwindigkeit auf der Landstraße: Was ist zulässig?
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.