Sie wurden geblitzt: Was kommt nun als nächstes?

Von zu-schnell-gefahren.de, letzte Aktualisierung am: 21. November 2020

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Sie wurden geblitzt und nun folgt ein Ordnungswidrigkeitsverfahren.
Sie wurden geblitzt und nun folgt ein Ordnungswidrigkeitsverfahren.

Viele Verkehrsteilnehmer, die sich nie etwas zu Schulden kommen lassen haben, wissen nicht, was passiert, wenn man geblitzt wird. Dabei handelt es sich um einen Vorgang, der sich in der Bundesrepublik täglich mehrfach ereignet. Trotzdem ist vielen nicht bekannt, welche Vorgänge in Bewegung gesetzt werden, wenn ein Blitzer auslöst.

Sie wurden ebenfalls geblitzt? Was nun folgt ist für die Behörden Routine. Auch Sie brauchen nicht in Panik zu verfallen. In der Regel reichen die Fristen aus, um die Vorwürfe zu prüfen und herauszufinden, ob Sie Widerspruch einlegen wollen.

In diesem Ratgeber möchten wir auf die Erkenntnis „Ich wurde geblitzt. Was nun?“ eine Antwort liefern. Hier erfahren Sie, wie die Behörden vorgehen, wenn Sie bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung ertappt werden. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen, welche Schreiben Sie erwarten.

FAQ: Geblitzt – Was nun geschieht

Was geschieht, nachdem Sie geblitzt wurden?

Entweder hält Sie die Polizei nach eine Geschwindigkeitskontrolle an oder Sie erhalten innerhalb von drei Monaten einen Bußgeldbescheid. Auch ein Anhörungs- oder ein Zeugenfragebogen sind möglich.

Was kann drohen, wenn Sie geblitzt wurden?

Je nachdem wie viel zu schnell Sie gefahren sind, können neben dem Bußgeld auch Punkte in Flensburg und Fahrverbote auf Sie zukommen. Die Bußgeldtabellen bieten hier einen Überblick zu den möglichen Sanktionen.

Ist ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid möglich?

Waren Sie nicht der Fahrer oder enthält der Bußgeldbescheid Fehler, kann ein Einspruch gegen diesen sinnvoll sein. Im Zweifelsfall sollten sich Betroffene an einen Anwalt wenden.

Geschwindigkeitsüber­­­schreitung außerorts – Pkw

VerstoßSanktionPunkteFahrverbotFverbotLohnt ein Einspruch?
… bis 10 km/h20 EUReher nicht
… 11 - 15 km/h40 EURHier prüfen
… 16 - 20 km/h60 EURHier prüfen
… 21 - 25 km/h70 EUR1 Hier prüfen
… 26 - 30 km/h80 EUR1 1 Monat *1 MHier prüfen
… 31 - 40 km/h120 EUR11 Monat* 1 M*Hier prüfen
… 41 - 50 km/h160 EUR21 Monat1 MHier prüfen
… 51 - 60 km/h240 EUR21 Monat1 MHier prüfen
… 61 - 70 km/h440 EUR22 Monate2 MHier prüfen
über 70 km/h600 EUR23 Monate3 MHier prüfen
Die bis zum 27.04.2020 gültigen Bußgelder für Geschwindigkeitsverstöße außerorts finden Sie hier.

* Neue Fahrverbotsregelungen bundesweit derzeit außer Kraft gesetzt

Geschwindigkeitsüber­­­schreitung innerorts – Pkw

VerstoßStrafePunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
... bis 10 km/h30 EUReher nicht
... 11 - 15 km/h50 EURHier prüfen
... 16 - 20 km/h70 EURHier prüfen
... 21 - 25 km/h80 EUR11 Monat *1 MHier prüfen
... 26 - 30 km/h100 EUR11 Monat* 1 M*Hier prüfen
... 31 - 40 km/h160 EUR21 Monat1 MHier prüfen
... 41 - 50 km/h200 EUR21 Monat1 MHier prüfen
... 51 - 60 km/h280 EUR22 Monate2 MHier prüfen
... 61 - 70 km/h480 EUR23 Monate3 MHier prüfen
über 70 km/h680 EUR23 Monate3 MHier prüfen
Die bis zum 27.04.2020 gültigen Bußgelder für Geschwindigkeitsverstöße innerorts finden Sie hier.

* Neue Regelungen zu Bußgeldern und Fahrverboten bundesweit derzeit außer Kraft gesetzt

Geblitzt worden? Kosten mit dem Bußgeldrechner herausfinden!

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Ich wurde geblitzt. Ist der Führerschein jetzt weg?

Nicht in jedem Fall kommt der Führerschein weg, wenn Sie geblitzt wurden. Was nun ausschlaggebend ist, ist die Geschwindigkeit, mit der Ihr Auto in die Verkehrskontrolle geraten ist. Diese entscheidet, wie hoch die Sanktionen ausfallen, die Ihnen im Bußgeldbescheid mitgeteilt werden.

Ist die Geschwindigkeitsübertretung zu massiv, kann auch ein Fahrverbot von bis zu drei Monaten verhängt werden. Der Führerscheinentzug hat andere Bedingungen.

Sie wurden geblitzt. Was nun folgt, sind Anhörungsbogen und Bußgeldbescheid.
Sie wurden geblitzt. Was nun folgt, sind Anhörungsbogen und Bußgeldbescheid.

In der Regel erhalten Sie, wenn Sie geblitzt wurden, den Anhörungsbogen, bevor der Bußgeldbescheid ergeht. Dieser wird aber dem Fahrzeughalter zugestellt. Also erhalten Sie ihn, wenn Sie ebenfalls der Halter des geblitzten Fahrzeugs sind. Sonst werden Sie erst kontaktiert, wenn der Halter Sie als Fahrer angegeben hat.

Damit ist der erste Schritt im Verfahren auch schon benannt. Sie wurden geblitzt und nun ergeht der Anhörungsbogen. Verjährung und andere Fristen werden unterbrochen, während das Verfahren anhält. Nachdem Sie den Bogen zurückgesendet haben oder der Rücksendezeitraum verstrichen ist, beginnt die Frist erneut.

Der Beginn eines Bußgeldverfahrens

Wurden Sie geblitzt und der Anhörungsbogen erreicht Ihren Briefkasten, müssen Sie diesen nicht in jedem Fall sofort ausfüllen und zurückschicken. Sind alle Angaben korrekt, ist der Aufwand, die Papiere zurückzusenden, nicht notwendig, nur weil Sie geblitzt wurden. Was nun aber gemacht werden sollte, ist das Sichten der Papiere.

Falsche Angaben nicht zu korrigieren, kann ebenfalls eine Ordnungswidrigkeit darstellen. Kommt heraus, dass Sie wissentlich falsche Angaben gemacht oder nicht richtiggestellt haben, können weitere Verfahren auf Sie zukommen.

Wurden Sie jedoch mit bestehendem Fahrverbot geblitzt, ist, was jetzt kommt, nicht mehr nur ein Bußgeldverfahren. Streng genommen handelt es sich dabei um Fahren ohne Fahrerlaubnis. Dies stellt eine Straftat dar, die eine Geld- oder Freiheitsstrafe nach sich ziehen kann.

Wann kommt der Bußgeldbescheid?

Ich wurde geblitzt! Was jetzt?
Ich wurde geblitzt! Was jetzt?

Sie haben die Unterlagen zurückgeschickt, nachdem Sie geblitzt wurden. Was nun kommt ist der Bußgeldbescheid. Dieser stellt einen sogenannten Verwaltungsakt dar und teilt Ihnen mit, welche Sanktionen gegen Sie verhängt werden. Dies ist auch die Möglichkeit, formell Widerspruch gegen den Vorgang einzulegen.

Reihenfolge der Schreiben:

  1. Anhörungsbogen
  2. Zeugenfragebogen
  3. Bußgeldbescheid

Spätestens hier kann ein Verkehrsanwalt wertvolle Hilfe liefern. Dieser kann in Ihrem Namen gegen den Bescheid Widerspruch einlegen und begründen. Mögliche Gründe gegen den Bußgeldbescheid können die nicht einberechnete Toleranz beim Blitzer sein oder andere Fehler bei Gerät oder Verfahren.

Den Bußgeldbescheid dürfen Sie nicht ignorieren. Sonst drohen Mahnungen und vielleicht auch der Gerichtsvollzieher. Sollten Sie Probleme haben das Bußgeld aufzubringen, können Sie sich an die zuständige Behörde wenden und die Zahlungsmodalitäten vereinbaren.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Sie wurden geblitzt: Was kommt nun als nächstes?
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.