Drogen am Steuer – welche Folgen hat die Fahrt im Rausch?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Drogen am Steuer beeinflussen die Fahrtüchtigkeit

Die MPU ist bei Drogen notwendig um den Führerschein wiederzubekommen.

Die MPU ist bei Drogen notwendig um den Führerschein wiederzubekommen.

Drogen finden immer weiter Einzug in die Gesellschaft. Dabei sind die Konsumenten nicht nur experimentierfreudige Jugendliche, sondern Menschen aus den verschiedensten Altersgruppen und sozialen Schichten.

Neben den negativen Auswirkungen auf Psyche und Körper, beeinflussen Drogen die Fahrtüchtigkeit und damit die Sicherheit im Straßenverkehr. Nachfolgend wird die Problematik, die Folgen und die Strafen von Drogen am Steuer betrachtet.

Bußgeldtabelle Drogen am Steuer

Anzahl der DrogenverstößeBußgeldPunkte in FlensburgFahrverbot
Ersten Drogenverstoß500 Euro21 Monat
Zweiter Drogenverstoß1000 Euro2 3 Monate
Weitere Verstöße1500 Euro23 Monate
Gefährdung des Straßenverkehrs unter Drogeneinfluss3 Punkte in Flensburg, Entziehung der Fahrerlaubnis, Freiheits- oder Geldstrafe

Welche Auswirkungen haben die verschiedenen Drogen auf den Körper?

Drogen beeinflussen die körperliche Reaktion und Wahrnehmung der Umwelt, weshalb Drogen am Steuer fatale Folgen haben können. Nachfolgend soll betrachtet werden, inwieweit sich Drogen auf das Autofahren auswirken, auch wenn jede Person unterschiedlich auf die Substanzen reagiert.

Nach dem Konsum von Cannabis leidet das Reaktionsvermögen. Außerdem werden durch THC am Steuer Gefahrensituationen falsch eingeschätzt und das Risiko eines Unfalls steigt.

Durch die Einnahme von Kokain soll eine Verbesserung von Kommunikationsfähigkeit, Leistungskraft und Stimmung eintreten. Der Absturz folgt meist ein bis zwei Stunden nach der Einnahme in Form von extremer Erschöpfung. Starke Erschöpfungserscheinungen wirken sich negativ auf das Fahrverhalten aus, weshalb Kokain am Steuer unter Strafe steht.

LSD löst Visionen wie das farbige Sehen von Tönen aus. Dadurch ist die normale Wahrnehmung gestört und Gefahrensituationen können falsch eingeschätzt werden. Ergänzend wird dies durch die von LSD ausgelöste wahnhafte Selbstüberschätzung.

Strafen

Für die meisten illegalen Substanzen gibt es keinen zulässigen Grenzwert, der Drogen im Straßenverkehr zulässt. Werden geringste Mengen bei einer Blut- oder Urinprobe nachgewiesen, ist dies ein Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz. Generell gilt: Wer unter Drogen beim Autofahren erwischt wird, muss mit erheblichen Strafen rechnen.

Die einzige Ausnahme gilt bei Cannabis am Steuer. Hier liegt der Grenzwert der THC-Konzentration bei unter 1 ng/ml Blutserum. Unterhalb dieser Grenze ist das Fahren unter THC straffrei, wenn der Fahrer keine Auffälligkeiten in der Fahrweise aufwies.

Wie lange sich nach der Einnahme von Drogen noch Spuren im Körper nachweisen lassen, zeigt die folgende Tabelle:

DrogenNachweisbarkeit im UrinNachweisbarkeit im Blut
Kokain1 Stunde bis 3 Tage6 Stunden
Speed1 bis 3 Tagebis zu 6 Studen
Ecstasy2 Stunden bis 3 Tage8 bis 24 Stunden
Heroin2 Stunden bis 3 Tage12 bis 24 Stunden
Crystal Meth2 Stunden bis 4 Tagebis zu 6 Stunden
THC (Cannabis)2 Tage bis 12 Wochen (Dauer hängt vom Konsum ab - einmalig/regelmäßig)12 Stunden bis zu 4 Wochen (Dauer hängt vom Konsum ab - einmalig/regelmäßig)

Bei Drogen am Steuer können Strafen sowohl durch die Straßenverkehrsordnung nach dem Bußgeldkatalog, als auch durch das Strafgesetzbuch nach dem Betäubungsmittelgesetz verhängt werden. Dabei schließt die Verurteilung für Autofahren unter Drogeneinfluss eine Untersuchung zu Besitz und Konsum von Drogen nicht aus. Es können sowohl eine Geldstrafe als auch ein Bußgeld anfallen.

Strafen nach Bußgeldkatalog Drogen

Das Bußgeld bei Drogen am Steuer wächst mit der Anzahl der Verstöße gegen das Drogengesetz im Straßenverkehr und führt dadurch bei Wiederholungstätern zu erheblichen finanziellen Einbußen. Zusätzlich erwarten die Konsumenten Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot wegen Drogen.

Hat die Fahrerlaubnisbehörde aufgrund von Drogen einen Zweifel an der Fahreignung, kann es zum Führerscheinentzug aufgrund von Drogen kommen. Nach der Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Drogen ist die MPU notwendig um den Führerschein zurück zu erhalten. Die medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) ist sowohl kosten- als auch zeitintensiv.

Drogen am Steuer in der Probezeit
Wer während der Probezeit mit Drogen am Steuer erwischt wird, begeht einen A-Verstoß. Neben dem regulären Bußgeld folgt die Verlängerung der Probezeit auf insgesamt vier Jahre sowie die Teilnahme an einem besonderen Aufbauseminar für Fahranfänger mit speziell für Drogendelikte geschulten Psychologen.

Drogen und Autofahren als Straftat

Bei einem Strafverfahren wegen Drogen im Straßenverkehr sind folgende Strafen zu erwarten:

    • Drogenfahrt ohne Folgen:
      Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe
    • Drogenfahrt mit Gefährdung des Straßenverkehrs
      Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe

Bei einer Straftat wird außerdem die Fahrerlaubnis für mindestens zehn Monate entzogen und drei Punkte werden bei der Entziehung der Fahrerlaubnis in Flensburg verzeichnet.

Polizeikontrolle und Drogentest

Kiffen am Steuer: Fahren unter Cannabis ist bis zum Grenzwert von 1 ng/ml legal.

Kiffen am Steuer: Fahren unter Cannabis ist bis zum Grenzwert von 1 ng/ml legal.

Wenn bei einer Routinekontrolle der Polizei der Verdacht auf Drogen am Steuer aufkommt, wird die Fahrtüchtigkeit geprüft. Dies erfolgt durch Mehrfachfragen, Pupillentests sowie Tests zu Motorik und Koordination. Die Teilnahme an einem Drogenschnelltest ist freiwillig.

Verhärtet sich aber, aufgrund von Merkmalen wie geröteter Augen, verkleinerter oder geweiteter Pupillen oder allgemeiner Unruhe, der Anfangsverdacht, kann eine Blutprobe durch einen Arzt richterlich angeordnet werden.

Wurde der Fahrer nachweislich mit Drogen am Steuer erwischt, geht die Polizei davon aus, dass dieser die Drogen vorher gekauft und besessen hat. Somit ist für Fahren unter Drogen eine Strafe nach dem Betäubungsmittelgesetz fällig.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 4,04 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.