Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Autobahn: Zu schnell gefahren?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Die Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Autobahn ist häufig Unfallursache.
Die Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Autobahn ist häufig Unfallursache.

Die Geschwindigkeitsüberschreitung ist außerorts wie innerorts in Deutschland eine der häufigsten Ursachen für Verkehrsunfälle. Daher ist auf den meisten deutschen Straßen eine Höchstgeschwindigkeit vorgeschrieben. Auch auf vielen Abschnitten der Schnellstraßen und Autobahnen ist dies der Fall.

Doch gerade die Fernverkehrsstraße ist oftmals gut ausgebaut, intakt und weist keine scharfen Kurven oder Ampeln auf, sodass sich einige Kfz-Führer zu einer Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Autobahn verleitet sehen.

Viele bemerken auch nicht, dass sie die Höchstgeschwindigkeit bereits überschritten haben. Welche Bußgelder und Strafen können verhängt werden, wenn außerorts zu schnell gefahren wird?

FAQ: Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Autobahn

Welche Geschwindigkeiten sind auf der Autobahn zulässig?

Sofern keine Verkehrszeichen eine Geschwindigkeitsbegrenzung vorgeben, gilt für PKW und Motorräder kein Tempolimit. PKW-Gespanne und LKW dürfen maximal mit 80 km/h unterwegs sein. Busse und Anhänger mit einer 100er-Zulassung dürfen 100 km/h fahren.

Welche Sanktionen drohen auf der Autobahn?

Auch auf der Autobahn werden die Sanktionen danach bemessen, wie viel zu schnell Sie gefahren sind. Die Bußgeldtabelle bietet einen Überblick zu den möglichen Bußgeldern, Punkten oder Fahrverboten.

Drohen Sanktionen, wenn Sie auf der Autobahn die Richtgeschwindigkeit überschreiten?

Nein. Die Richtgeschwindigkeit ist eine Empfehlung. Sanktionen wie Bußgelder oder Fahrverbote werden bei einer Überschreitung nicht verhängt. Bei einem Unfall kann die Geschwindigkeit für die Regulierung und bei der Frage der Mitschuld allerdings eine Rolle spielen.

Bußgeldtabelle und -rechner: Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Autobahn

VerstoßSanktionPunkteFahrverbotFverbotLohnt ein Einspruch?
… bis 10 km/h20 EUR
… 11 - 15 km/h40 EUR
… 16 - 20 km/h60 EUR
… 21 - 25 km/h70 EUR1Hier prüfen
… 26 - 30 km/h80 EUR11 Monat1 MHier prüfen
… 31 - 40 km/h120 EUR11 Monat1 MHier prüfen
… 41 - 50 km/h160 EUR21 Monat1 MHier prüfen
… 51 - 60 km/h240 EUR21 Monat1 MHier prüfen
… 61 - 70 km/h440 EUR22 Monate2 MHier prüfen
über 70 km/h600 EUR23 Monate3 MHier prüfen
Die bis zum 27.04.2020 gültigen Bußgelder für Geschwindigkeitsverstöße außerorts finden Sie hier.

Rechnen Sie hier aus, wie viel Sie das kostet.

Bußgeld: Auf der Autobahn etwas niedriger

Bußgeld auf der Autobahn: Zu hohe Geschwindigkeit kann teuer werden.
Bußgeld auf der Autobahn: Zu hohe Geschwindigkeit kann teuer werden.

Auch auf der Autobahn/außerorts wird geblitzt. Besonders im Bereich von Baustellen oder unübersichtlichen Auf- und Abfahrten ebenso wie auf bereits bekannten Teilstücken wird verstärkt geblitzt. Wer zu schnell auf der Autobahn unterwegs ist, muss mit teils empfindlichen Strafen rechnen. Trotzdem fällt das Bußgeld außerorts in der Regel etwas niedriger aus als bei ähnlichen Vergleichswerten innerorts.

Richt-, Höchst- und Mindestgeschwindigkeit

Auf vielen Autobahnstücken gilt für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen eine Richtgeschwindigkeit
von 130 km/h. Ist ein Fahrzeug schwerer, liegt die Richtgeschwindigkeit zwischen 80 und 100 km/h. Direkte Sanktionen erfolgen aus einer Überschreitung der Richtgeschwindigkeit nicht.

Allerdings ist es möglich, dass nach einem Unfall, bei dem die erhöhte Geschwindigkeit eine Rolle gespielt hat, dem Fahrer eine Mitschuld gegeben wird und dadurch die Kfz-Versicherung beispielsweise nicht den ganzen Schaden trägt.

Hingegen ist die Höchstgeschwindigkeit, die durch entsprechende Verkehrszeichen angezeigt wird, bindend. Erfolgt eine Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Autobahn, obwohl zuvor auf die Höchstgeschwindigkeit hingewiesen wurde, müssen Fahrer mit entsprechenden Sanktionen rechnen.

Zudem herrscht auf der Autobahn eine Mindestgeschwindigkeit. Zu schnell und zu langsam – beides sind Ordnungswidrigkeiten, derer sich Kfz-Führer schuldig machen können. Mindestens 60 km/h sind vorgeschrieben, soweit kein anderes Verkehrsschild etwas anderes verlangt.

Konsequenzen der Geschwindigkeitsübertretung auf der Autobahn

Trotz der tendenziell niedrigeren Bußen kann eine Geschwindigkeitsüberschreitung außerhalb geschlossener Ortschaften ernste Konsequenzen nach sich ziehen. Während eine geringe Tempoüberschreitung auf der Autobahn nur zwischen 20 und 60 Euro kostet, sind ab 21 km/h Geschwindigkeitsübertretung im Bußgeldkatalog „außerorts“ bereits 70 Euro vorgesehen. Höchstsatz sind bei über 70 km/h zu viel rund 600 Euro Bußgeld für die Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Autobahn.

Außerdem kann auf der Autobahn die Geschwindigkeitsüberschreitung schon ab 21 km/h einen Punkt in Flensburg nach sich ziehen. Ab 41 km/h schlagen zwei Punkte zu Buche.

Fahrverbote: Außerorts ab 26 km/h zu schnell

Der Bußgeldkatalog für die Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts ist weniger streng.
Der Bußgeldkatalog für die Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts ist weniger streng.

Neben dem Bußgeld und den Punkten wiegt für viele Verkehrssünder jedoch das drohende Fahrverbot schwerer. Mindestens 26 km/h muss der Bußgeldbescheid zu viel aufweisen, damit ein Monat Fahrverbot hinzukommen.

Darüber hinaus gilt auch nach dem Inkrafttreten der StVO-Novelle die Regelungen zu Wiederholungstätern. Als Wiederholungstäter gilt, wer innerhalb eines Jahres mehrmals geblitzt wird, wenn beide Überschreitungen des Tempolimits mindestens 26 km/h betrugen. In einem solchen Fall kann das Bußgeld erhöht werden und es kommen frühere und/oder längere Fahrverbote hinzu.

Zwei Monate Fahrverbot kommen zum Bußgeld außerhalb geschlossener Ortschaften hinzu, wenn die Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Autobahn mehr als 60 km/h betrug. Drei Monate Fahrverbot sind bei mehr als 70 km/h zu viel vorgesehen.

Geblitzt: Außerorts oder auf der Autobahn – Was tun?

Oft wird auf der Autobahn mobil geblitzt. Da mobile Blitzer in der Regel kein Foto schießen, werden zu schnelle Verkehrsteilnehmer nach der Messung durch die Polizeibeamten meist direkt rausgewinkt, um die Personalien aufzunehmen.

Doch auch stationäre Blitzer sind möglich. Dann können Verkehrssünder nichts weiter unternehmen, als den Bußgeldbescheid abzuwarten.

Der Bußgeldbescheid kommt in der Regel einige Wochen später und kann dann bezahlt werden. Auch ein Einspruch gegen den Bescheid ist möglich, etwa bei Messfehlern.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Autobahn: Zu schnell gefahren?
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.