Alkoholkonsum: Am Steuer nicht grundsätzlich verboten

Von zu-schnell-gefahren.de, letzte Aktualisierung am: 7. Oktober 2020

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Ist Alkohol am Steuer nun erlaubt oder nicht?

Darf man am Stuer Bier trinken? Sofern die Promillegrenze eingehalten wird, ist es nicht explizit verboten.
Darf man am Stuer Bier trinken? Sofern die Promillegrenze eingehalten wird, ist es nicht explizit verboten.

Wein, Cocktails oder Bier zu trinken und dann am Steuer zu sitzen, ist eigentlich keine gute Idee. Schon geringen Mengen an Alkohol können die Fahrtauglichkeit einschränken. Und da jeder Körper Alkohol anders verarbeitet, kann schon ein Bier dazu führen, dass die sichere Teilnahme am Straßenverkehr beeinträchtigt ist.

Und obwohl die Promillegrenze in Deutschland im Allgemeinen bei 0,5 liegt, können eben auch geringe Promillewerte unter Umständen Konsequenzen haben. Doch ist nun deshalb der Alkoholkonsum am Steuer grundsätzlich verboten?

Der nachfolgende Ratgeber befasst sich mit der Frage, ob es währent der Fahrt zulässig ist, Bier zu trinken. Er geht zudem auch näher darauf ein, was passieren kann, wenn Fahrer Alkohol trinken, während sie am Steuer sitzen und dann erwischt werden.

FAQ: Alkoholkonsum am Steuer

Ist Alkohol zu trinken während der Fahrt in Deutschland verboten?

Grundsätzlich und ausdrücklich verboten ist der Konsum von Alkohol am Steuer nicht. Beachten Fahrer die geltende Promillegrenze, gilt Alkohol am Steuer zu trinken, erstmal nicht als Ordnungswidrigkeit.

Gibt es besondere Vorschriften für junge Fahrer und Fahranfänger?

Befinden sich Führerscheinbesitzer in der Probezeit oder sind sie unter 21 Jahre alt, gilt hinterm Steuer ein striktes Alkoholverbot. In diesem ist der Alkoholkonsum am Steuer dann nicht zulässig und zieht Konsequenzen nach sich.

Mit welchen Folgen ist bei Alkoholkonsum am Steuer dennoch zu rechnen?

Halten sich Fahrer nicht an die gültigen Promillegrenzen, müssen Sie mit Bußgeldern, Fahrverboten und Punkten in Flensburg rechnen. Sind sie bei geringen Promillewerten auffällig oder verursachen einen Unfall, machen sie sich mitunter strafbar. Die Tabelle zeigt hier, welche Sanktionen möglich sind.

Bußgeldkatalog: Alkohol am Steuer

Führt der Alkoholkonsum am Steuer zur Missachtung der Promillegrenze, hat das in der Regel immer ein Bußgeld sowie Punkte in Flensburg zur Folge. Liegen die Werte zwischen 0,3 und 0,49, machen sich Fahrer unter Umständen sogar strafbar, wenn sie auffällig werden. Das gilt auf jeden Fall, wenn sie mit Werten ab 1,1 Promille erwischt werden.

Welche Sanktionen bei einem Alkoholverstoß drohen können, zeigt die nachfolgende Tabelle:

DeliktBußgeld (in €)PunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
Verstoß gegen die 0,5 Promillegrenze
... beim 1. Mal50021 Monat1 MHier prüfen
... beim 2. Mal100023 Monate3 MHier prüfen
... beim 3. Mal1500 23 Monate3 MHier prüfen
Gefährdung des Verkehrs unter Alkoholeinfluss (gilt ab 0,3 Promille)3Entziehung des Führerscheins, Freiheitsstrafe oder GeldstrafeHier prüfen
Alkoholgehalt im Blut liegt über 1,09 Promille3Entziehung des Führerscheins, Freiheitsstrafe oder GeldstrafeHier prüfen
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Promille online berechnen!

Tipp: Ermitteln Sie hier mit unserem Promillerechner, wie hoch Ihr Promillewert möglicherweise ist!

Jetzt Promille berechnen!

Alkohol trinken während der Fahrt: Welche Regelungen gibt es hier?

Alkohol (wie z. B. Bier) zu trinken, kann beim Autofahren Folgen haben.
Alkohol (wie z. B. Bier) zu trinken, kann beim Autofahren Folgen haben.

Die Promillegrenze liegt in Deutschland bei 0,5. Ein Bier oder ein Mixgetränk liegen in der Regel unter diesem Wert, sodass das Trinken dieser theoretisch keine Konsequenzen hat. Denn Alkoholkonsum am Steuer ist nicht explizit verboten. Dennoch wird davon abgeraten, da bereits ein Bier bei einigen dazu führen kann, dass da Reaktionsvermögen vermindert ist.

Was Fahrer auch bedenken sollten ist, dass auch bei Werten unter den gesetzlich bestimmen 0,5 Promille, Konsequenzen drohen können. Nämlich eben dann, wenn die Fahrtauglichkeit beeinträchtigt ist, sie auffällig fahren oder es zu einem Unfall kommt. Entdecken die Beamten bei einer Kontrolle beispielsweise eine offene Wein- oder Bierflasche im Auto, liegt der Verdacht nahe, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss steht. Hier kann ein Alkoholkonsum am Steuer dann eben doch Folgen nach sich ziehen.

In jedem Fall mit Konsequenzen rechnen müssen junge Fahrer unter 21 Jahren oder Fahranfänger in der Probezeit. Für sie ist der Alkoholkonsum am Steuer grundsätzlich nicht zulässig. Werden sie erwischt, gibt es nicht nur ein Bußgeld und eventuelle Punkt oder Fahrverbote, sondern es verlängert sich auch die Probezeit um weitere zwei Jahre.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Quellen und weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Alkoholkonsum: Am Steuer nicht grundsätzlich verboten
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.