Überholverbot beim Lkw: Wann gilt es?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Weniger Risiko durch Überholverbot für Lkw?

Ein generelles Lkw-Überholverbot gilt auf der Autobahn nicht.

Ein generelles Lkw-Überholverbot gilt auf der Autobahn nicht.

Ziel beim Überholen ist, dass ein schnelleres Fahrzeug ein langsameres passiert und sich vor diesem im Verkehr einordnet.

Durch die dafür notwendigen Spurwechsel, zählt dieses Fahrmanöver zu den häufigsten Unfallursachen. Deshalb ist es wichtig, dass der Fahrer dabei stets wachsam ist und Rücksicht nimmt.

Der nachfolgende Ratgeber klärt für Sie die wichtigsten Fragen rund um das Thema Lkw und Überholen: Welche Regeln gelten für den Überholvorgang bei Lkw? Was ist ein Elefantenrennen und wird dieses durch den Bußgeldkatalog bestraft? Gilt für Lkw ein generelles Überholverbot auf der Autobahn?

Bußgeldtabelle Überholen mit dem Lkw

TatbestandBußgeld in EuroPunkteFahrverbot
Verkehrszeichen 277 missachtet70 1-
... mit Gefährdung851-
... mit Behinderung1051-
... mit Behinderung des Gegenverkehrs1501-
... mit Gefährdung des Gegenverkehrs25021 Monat
... mit Unfall30021 Monat
Verkehrszeichen 277 missachtet bei unklarer Verkehrslage15011 Monat
Überholen, trotz schlechter Sicht aufgrund von Witterung, mit einem Fahrzeug über 7,5 t120 1-
"Elefantenrennen"801-

Überholen mit dem Lkw: Welche Regeln gelten?

Das Überholverbot für Lkw wird durch Zeichen 277 gekennzeichnet.

Das Überholverbot für Lkw wird durch Zeichen 277 gekennzeichnet.

Beim Überholen mit dem Lkw ist die oberste Regel, dass Sie die anderen Verkehrsteilnehmer nicht gefährden dürfen. Kann die Sicherheit der anderen Fahrzeuge nicht gewährleistet werden, ist dem Fahrer vom Manöver abzuraten. Ebenso gilt es die Vorschriften zum Abstand einzuhalten.

Für den gesamten Überholvorgang ist eine Zeitspanne von maximal 45 Sekunden vorgesehen. Damit dies mit dem Lkw auf der Autobahn überhaupt möglich ist, muss der Geschwindigkeitsunterschied zwischen den Lkw mindestens 10 km/h betragen. Da aber auch die maximale Höchstgeschwindigkeit von 60 bzw. 80 km/h auf Autobahnen nicht überschritten werden darf, muss das zu überholende Fahrzeug weniger als 50 bzw. 70 km/h fahren.

Da aufgrund des Zeitdrucks nur wenige Lkw unterhalb der zulässigen Geschwindigkeit fahren, verwundert es nicht, dass laut einer Studie des ADAC 99 % der Lkw-Überholvorgänge nicht den Regelungen der Straßenverkehrsordnung (StVO) entsprechen. Zu den häufigsten Fehlern zählen die Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit und der zu geringe Geschwindigkeitsunterschied zwischen den Fahrzeugen.

Lkw überholt Lkw – ein Elefantenrennen
Wollen Lkw einander überholen, sorgt dies vor allem auf zweispurigen Autobahnen bei den anderen Verkehrsteilnehmern für Unmut. Denn in der Regel folgt ein sogenanntes Elefantenrennen. Dieser Begriff beschreibt ein langwieriges Überholmanöver zwischen Lkw, mit nur geringem Geschwindigkeitsunterschied.

Liegt die Differenz beim Tempo bei nur 2 km/h dauert der Überholvorgang ungefähr 3 Minuten. Bei einer Geschwindigkeit von 80 km/h zieht sich dieser Vorgang über ungefähr vier Kilometer und behindert damit die anderen Fahrzeuge bei der Weiterfahrt.

Das Überholverbot für Lkw

Elefantenrennen hindern andere Verkehrsteilnehmer bei einer zügigen Weiterfahrt.

Elefantenrennen hindern andere Verkehrsteilnehmer bei einer zügigen Weiterfahrt.

Um der Bildung von Staus vorzubeugen oder um bei schlechter Witterung Unfälle zu vermeiden, wird ein Überholverbot für Lkw verhängt. Diese können entweder dauerhaft bestehen oder im Bedarfsfall in Kraft treten.

Ein Überholverbot speziell für Lkw wird durch das Verkehrszeichen 277 gekennzeichnet und gilt für Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 t.

Nicht nur Lkw betrifft das Überholverbot beim Zeichen 276, sondern es erstreckt sich für alle Verkehrsteilnehmer. Zum Einsatz kommt dieses unter anderem in Tunnel oder an Steigungen.

Ein generelles Überholverbot für Lkw auf der Autobahn wird regelmäßig diskutiert. Zum jetzigen Zeitpunkt existiert dieses jedoch noch nicht und Experten erachten ein solches auch als wenig sinnvoll.

Mit welchen Folgen ist beim Überholen im Überholverbot für Lkw zu rechnen?

Werden die Vorschriften zum Überholen missachtet, folgen Sanktionen aus dem Bußgeldkatalog für Lkw. Beim Überholverbot nach Zeichen 277 ist so beispielsweise mit einem Bußgeld von 70 Euro und einem Punkt in Flensburg zu rechnen. Ggf. ist bei Missachtung vom Überholverbot mit dem Lkw auch ein Fahrverbot zu erwarten. Einen Auszug aus dem Bußgeldkatalog zeigt die Bußgeldtabelle zu Beginn dieses Ratgebers.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

8 Gedanken zu „Überholverbot beim Lkw: Wann gilt es?

  1. Thomas

    Das ist leider in manchen fällen war und leider sieht die Praxis noch anders aus. Beispiel : Autobahnen mit mehr als zwei Spuren in eine Fahrt Richtung wird dieses Zeichen Tagsüber ganz Deutschland weit eingesetzt und ist völlig übertrieben. Der langsamste führt die Geschwindigkeit an, und die anderen bilden eine Lkw Schlange, die das einfädeln an auffahrten erschwert.
    Für den Lkw Fahrer heißt das , diese verkehrsbremse kostet ihm Zeit und km.
    Mein Vorschlag wäre es dieses Schild nur an engen und gefährlichen stellen einzusetzen und dem Lkw auch eine für ihn die Geschwindigkeit nach ermessen selbst bestimmen zu dürfen.
    Ich hoffe das sich mal jemand in einen Lkw setzt um das mal zu erleben.

    Antworten
    1. HaJo

      Der langsamste fährt aber nicht langsamer als 80 km/h!
      Früher als die LKW noch sehr schwach motorisiert waren, ja da ist es schon häufig vorgekommen, das ein LKW langsamer als 80 km/h gefahren ist.
      Heute sind die LKW´s ausreichend motorisiert und können auch bei leichten Steigungen mindestens 80 km/h fahren.

      Warum darf ein LKW, der auf der rechten Spur einer Autobahn mit kontinuierlich 82 km/h dahinfährt und die Straßenverkehrsordnung einhält, von einem anderen LKW überholt werden?
      Die Höchstgeschwindigkeit beträgt für LKW´s 80 km/h !!!

      Fährt ein LKW auf der rechten Spur unter 80, ok, dann soll dieser von LKW´s überholt werden dürfen.

      Antworten
  2. FrankK49

    Ich bitte um Beantwortung nachfolgender Fragen:
    1. Darf ein LKW über 7,5 t zGG auf Autobahnen mit drei und mehr Fahrstreifen für eine Richtung den äußersten linken Fahrstreifen zum Überholen nutzen? Voraussetzung ist, dass der Vorgang nicht länger als 45 s dauert, kein Elefantenrennen (z.B. an einer Steigung).
    2. Darf ein LKW über 7,5 t mit deutlich höherer Geschwindigkeit mehrere mit Sicherheitsabstand hintereinander fahrende Kfz überholen, auch wenn dieser Vorgang dann länger als 45 s dauert?
    Herzlichen Dank für ihre Bemühungen.

    Antworten
    1. Zu-Schnell-Gefahren.de - Admin

      Hallo Frank,

      zu 1. ja, das ist durchaus zulässig, wenn andere Fahrzeuge dadurch nicht behindert werden. Zu 2. in der Regel ist auch dies nur erlaubt, wenn Sie andere Fahrzeuge nicht behindern und Sie möglichst schnell wieder vor den Fahrzeugen einscheren.

      Zu-Schnell-Gefahren.de – Admin

      Antworten
  3. Hans-Joachim B.

    Aus dem Text geht nicht hervor,ob ein LKW nur keinen PKW überholen darf sondern auch keinen LKW! Ist es also bei diesem Verbotszeichen (277) erlaubt, mit dem entsprechendem Geschwindigkeitsuntetschied von 10 km/h einen LKW zu überholen???

    Antworten
    1. Zu-Schnell-Gefahren.de - Admin

      Hallo Hans-Joachim,

      das Überholverbot gilt grundsätzlich und somit auch für das Überholen von Lkw.

      Zu-Schnell-Gefahren.de – Admin

      Antworten
    1. Zu-Schnell-Gefahren.de - Admin

      Hallo Ronny,

      meistens signalisiert ein Begleitfahrzeug das Überholverbot eines Schwertransports. Sollten Sie sich nicht daran halten, droht ein Bußgeld von 70 Euro und ein Punkt in Flensburg. Handelte es sich dabei zusätzlich um eine Gefährdung, kann die Strafe noch höher ausfallen.

      Zu-Schnell-Gefahren.de – Admin

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.