Geisterfahrer – wie reagieren Sie richtig?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Geisterfahrer auf der Autobahn sind sehr gefährlich. Verhalten Sie sich auch unter Stress korrekt.

Geisterfahrer auf der Autobahn sind sehr gefährlich. Verhalten Sie sich auch unter Stress korrekt.

Es ist der Alptraum eines jeden Kraftzeugfahrers: Sie fahren auf der Autobahn und plötzlich kommt Ihnen ein Auto aus der falschen Richtung entgegen. Bei dem hohen Tempo bleibt nur kurz Zeit, um richtig zu reagieren.

Schon ein kleiner Schreck führt dazu, dass Sie die Kontrolle über Ihr Fahrzeug verlieren. Die möglichen Folgen sind fatal: Kollisionen, Überschläge, Personen- und Sachschäden. Daher ist als Geisterfahrer eine Strafe zu erwarten.

Wie reagieren Verkehrsteilnehmer also richtig auf Falschfahrer? Und wie verhalten Sie sich, wenn Sie selbst versehentlich eine Geisterfahrt unternehmen? Mit diesen Tipps sind Sie auf der sicheren Seite.

Bußgeldtabelle Geisterfahrer

VergehenHöhe des BußgeldsDauer des Fahrverbots
verkehrtherum die Ein- bzw. Ausfahrt einer Autobahn oder Kraftfahrstraße befahren75 Euro
verkehrtherum die Ein- bzw. Ausfahrt einer Autobahn oder Kraftfahrstraße befahren inkl. Gefährdung90 Euro
verkehrtherum die Ein- bzw. Ausfahrt einer Autobahn oder Kraftfahrstraße befahren inkl. Unfall110 Euro
verkehrtherum die Nebenfahrbahn bzw. den Seitenstreifen einer Autobahn oder Kraftfahrstraße befahren130 Euro
verkehrtherum die Nebenfahrbahn bzw. den Seitenstreifen einer Autobahn oder Kraftfahrstraße befahren inkl. Gefährdung160 Euro
verkehrtherum die Nebenfahrbahn bzw. den Seitenstreifen einer Autobahn oder Kraftfahrstraße befahren inkl. Unfall195 Euro
verkehrtherum auf einer durchgehenden Fahrbahn der Autobahn bzw. Kraftfahrstraße gefahren200 Euro1 Monat
verkehrtherum auf einer durchgehenden Fahrbahn der Autobahn bzw. Kraftfahrstraße gefahren inkl. Gefährdung240 Euro1 Monat
verkehrtherum auf einer durchgehenden Fahrbahn der Autobahn bzw. Kraftfahrstraße gefahren inkl. Unfall290 Euro1 Monat

Was sind Geisterfahrer?

In Deutschland gelten als Falschfahrer Menschen, die dem Verkehr auf umgekehrt zur vorschriftsmäßigen Fahrtrichtung entgegenkommen. Da der Verkehrsstrom mit ihnen nicht rechnet, kommt es häufig zu schweren Unfällen.

Die Falschfahrer-Statistik weist darauf hin, dass bis zu 80 Unfälle durch Geisterfahrer im Jahr verursacht werden. Immer wieder sind vor allem ältere Personen als Falschfahrer unterwegs. Sie übersehen häufig die Schilder an Autobahn-Einfahrten und wählen deshalb die falsche Seite. Doch nicht nur das Alter, sondern auch der Konsum von Alkohol kann dazu beitragen, dass Sie zum Geisterfahrer auf der Autobahn werden. Schließlich beeinflusst der Alkohol Sinneswahrnehmung und Orientierung.

So verhalten Sie sich richtig, kommt Ihnen ein Geisterfahrer entgegen

Begegnen Sie einem Falschfahrer auf der Autobahn oder anderswo, ist Kontakt zur Polizei aufzunehmen. Die Beamten sorgen dafür, dass der nachfolgende Verkehr via Radio und andere Medien über die lauernde Gefahr aufgeklärt wird. Die betroffenen Verkehrsteilnehmer können ihr Fahrverhalten so anpassen, dass Gefährdungen vermieden werden.

Gibt es Hinweise auf einen Falschfahrer, der sich aktuell auf Ihrer Strecke bewegt, gilt es, folgende Tipps zu beherzigen, um einen Unfall mit dem Geisterfahrer oder anderen Beteiligten abzuwenden:

  1. Geschwindigkeit drosseln, jedoch nicht zum Stehen kommen
  2. ausschließlich die rechte Spur befahren
  3. auf das Überholen verzichten
  4. Mindestabstand zum Vordermann einhalten, um einen Auffahrunfall bei abruptem Bremsen zu vermeiden
  5. bei nötig werdenden Ausweichmanövern den Seitenstreifen nutzen

Ist die Gefahr gebannt, entnehmen Sie dies wiederum den Verkehrsnachrichten.

Was tun, wenn Sie selbst der Falschfahrer sind

Der Unfall mit einem Geisterfahrer endet in jedem sechsten Fall tödlich.

Der Unfall mit einem Geisterfahrer endet in jedem sechsten Fall tödlich.

Eher selten passiert es, dass man selbst zum Geisterfahrer wird. Haben Sie die angebrachten Hinweise zur korrekten Fahrtrichtung missdeutet und sehen sich nun einer Vielzahl sehr schneller entgegenkommender Fahrzeuge entgegen, sollten Sie folgendes tun:

  1. Warnblinker einschalten und Abblendlicht aktivieren
  2. Geschwindigkeit verlangsamen
  3. am Fahrbahnrand halten und Auto nahe der Schutzplanke abstellen
  4. sich selbst hinter die Leitplanke bewegen
  5. Polizei verständigen und ihr Eintreffen abwarten

Um als Falschfahrer keinen Unfall zu provozieren, sollte von einem Wendevorgang abgesehen werden. Auch auf den Rückwärtsgang ist zu verzichten, riskieren Sie doch, andere Verkehrsteilnehmer erheblich zu gefährden.

Ein Geisterfahrer kommt nicht ohne Strafe davon

Angesichts des hohen Gefährdungspotenzials ist das Fahren entgegen der vorgesehenen Fahrtrichtung mit hohen Bußgeldern und anderen Strafen belegt. Es muss eine Menge Geld berappt werden.
Sind Sie versehentlich in den Gegenverkehr geraten, haben Sie mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe zu rechnen, da es sich nach § 315c Strafgesetzbuch (StGB) um eine Straftat handelt. Wie hoch die Strafe tatsächlich ausfällt, bemisst sich daran, ob die Geisterfahrt mit Vorsatz begangen wurde oder nicht. Für einen versehentlichen Ausrutscher gibt es in der Regel nur eine dreistellige Geldstrafe. Unter Umständen kommen 2 Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot hinzu. Gefährdet oder verletzt ein Falschfahrer andere Verkehrsteilnehmer, muss er mit härteren Sanktionen rechnen. In diesem Fall ist die Fahrerlaubnis mindestens sechs Monate weg.

Wie können Geisterfahrten vermieden werden?

Um die Zahl der Falschfahrer zu minimieren, werden immer wieder verschiedene Maßnahmen ausgetestet. Eine davon ist das sogenannte „Anti-Geisterfahrer-Schild“, das fünf Jahre lang an den Autobahnzufahrten in Bayern erprobt wurde. Auf dem grell-gelben Schild thront mittig eine schwarze Hand mit dem Symbol „Durchfahrt verboten“. Darüber prankt „Stop“, darunter „Falsch“.

Nach Abschluss des Projektes steht fest: Das Geisterfahrer-Warnschild wird nicht eingeführt, da seine Wirksamkeit nicht erwiesen werden konnte. Autofahrer müssen also weiterhin achtsam und vorsichtig bleiben, beim Einfahren auf eine Autobahn.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.